Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
  Get Involved
BACK

Öko Tipps: 5 Tipps zum Energiesparen, die auch Ihrem Geldbeutel gut tun!

Mittwoch 24 Jun 2020

Wir verbrauchen jeden Tag mehr Energie als wir eigentlich benötigen. Das liegt sowohl an dem Design unserer Wohnräume als auch unseren Verhaltensweisen. Es gibt einige Dinge, die wir tun können, um den Energieverbrauch zu senken und jährlich bis zu 10 Prozent der Strom- und Gasrechnungen einzusparen

1

Seien Sie verantwortungsbewusst: Schalten Sie Ihre Geräte aus

Wussten Sie, dass der Standby-Modus bei Fernsehern bis zu 15 Prozent der Energiekosten dieser Geräte ausmachen können? Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre elektronischen Geräte nach dem Gebrauch ausschalten und Ladegeräte nicht eingesteckt lassen, wenn Sie diese nicht benutzen. Ihr Geldbeutel – und der Planet – werden Ihnen dankbar sein! 

2

Seien Sie clever: Teilen Sie Ihr Modem

Heutzutage ist der Zugang zum Internet unerlässlich und jeder Haushalt besitzt mindestens ein Modem. Aber wussten Sie, dass moderne Modems mit einer Leistung von 8 oder 9 Watt problemlos mehr als eine Wohnung abdecken könnten? Sie könnten Ihnen auch helfen, die Kosten für den laufenden Stromverbrauch einzusparen, der proportional zur Signalreichweite ist: Sie machen 7 Prozent des Energieverbrauchs der Haushalte aus!

3

Heizkosten sparen:Kühler leben

Vor allem im Winter kann die Versuchung groß sein, den Thermostat auf tropische Temperaturen hochzudrehen. Sie können aber auch vor der Ankunft der Rechnung erkennen, dass Ihre Wohnung kühler sein könnte (sollte!). Stellen Sie das Thermostat zwischen 19°C und 20°C ein und ziehen Sie einen Pullover an – Sie müssen nicht das ganze Jahr über kurze Ärmel tragen. Mit jedem zusätzlichen Grad steigen Ihre Heizkosten jährlich um 7 Prozent!

4

BehaltenSie Ihren Kühlschrank im Auge: Das ist wichtiger, als Sie denken

Wenn Sie ihre Geräte stets ordnungsgemäß instand halten, kann ihr Energieverbrauch verbessert werden. Überprüfen Sie die Kühlschlangen Ihres Kühlschranks und tauen Sie sowohl den Kühl- als auch den Gefrierschrank regelmäßig ab, um die Kosten für die Kühlung von Lebensmitteln so gering wie möglich zu halten. Stellen Sie den Kühlschrank auf maximal 4°C und den Gefrierschrank auf 18°C ein. Geben Sie zudem keine heißen Lebensmittel in den Kühlschrank und lassen Sie die Tür nicht zu lange offen stehen.

 

5

Seien Sie effizient: Kochen Sie kosteneffektiv

Wollen Sie bei Ihrer Stromrechnung noch mehr sparen? Verwenden Sie ihren Ofen mit Bedacht. Schalten Sie auch das Gebläse ein, wenn sie die Möglichkeit dazu haben, um das Kochen zu beschleunigen. Last but not least: Sie können 2 Prozent an Strom sparen, wenn Sie verschiedene Gerichte gleichzeitig zubereiten  Pyrex-Gerichte können den Prozess erleichtern! 

Täglich kleine Dinge zu tun, kann für unseren Planeten einen großen Unterschied machen. Beginnen Sie noch heute mit dem Sparen!