Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
  Get Involved
BACK

WIE DER AUSBRUCH UNSERE ESSGEWOHNHEITEN VERÄNDERN WIRD

Mittwoch 29 Jul 2020

Covid-19 hat vielleicht für immer die Art, wie wir unser Mahlzeiten zu uns nehmen, verändert - nicht nur die Art, wie wir essen, sondern auch, was und wo wir essen. Hier sind fünf Speisetrends, die es in absehbarer Zukunft geben wird

1

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir auswärts essen gehen, ist gesunken

Eine kürzlich von der Unternehmensberatungsfirma Technomic durchgeführte Studie zeigte, dass 32 Prozent der Erwachsenen aufgrund von Gesundheits- und Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Covid-19 seltener auswärts essen gehen. Restaurants befinden sich häufig in geschlossenen, beengten Räumen, in denen die Ansteckungsgefahr höher ist als in Außenbereichen. Das Gastgewerbe passt sich an, um neue Richtlinien zu erfüllen und das Risiko einer Exposition zu verringern. Erkundigen Sie sich bei Ihren örtlichen Behörden, um mehr über die Richtlinien und Vorschriften für Restaurants in Ihrer Gegend zu erfahren.

2

Wir kochen mit größerer Wahrscheinlichkeit zu Hause

Die Haushalte sahen sich mit Lockdown-Maßnahmen konfrontiert, die den Menschen kaum eine andere Wahl ließen, als zu Hause zu kochen. Obwohl die Maßnahmen inzwischen weniger streng sind, herrscht Einigkeit darüber, dass die Menschen es nach wie vor vorziehen, Mahlzeiten in ihren eigenen vier Wänden zuzubereiten.

3

Wir bevorzugen biologische und gesunde Lebensmittel

Die Nachfrage nach gesunden und organischen Lebensmitteln ist seit Beginn der Pandemie um 30 Prozent gestiegen, so das Unternehmen Nourish Organics, ein Unternehmen für pflanzliche Lebensmittel. Da wir zunehmend zu Hause kochen, sind wir uns der Zutaten, die wir verwenden, bewusster. Darüber hinaus können gesunde Lebensmittel dazu beitragen, das Immunsystem des Körpers zu stärken – etwas, womit wir alle im Moment etwas anfangen könnten!

4

Uns liegt viel an der Lebensmittelsicherheit

Eine kürzlich von der landwirtschaftlichen Publikation The Packer durchgeführte Umfrage ergab, dass Lebensmitteleinkäufer ihre Ausgabengewohnheiten geändert haben. Die Käufer achten stärker auf die Lebensmittelverpackung und ziehen ordnungsgemäß versiegelte und verpackte Waren denen vor, die offen angeboten werden. Wir gehen auch weniger oft in den Supermarkt, da die Kunden nicht mehr durch die Gänge schlendern, sondern lieber geplante und überlegte Einkäufe machen.

5

Wir wählen lokal produzierte Lebensmittel gegenüber importierten Waren.

Das Kochen von zu Hause aus erhöht das Bewusstsein der Einkäufer dafür, woher ihre Lebensmittel kommen. Lokale Landwirte in Europa haben einen sprunghaften Anstieg der Nachfrage nach frischen Produkten erlebt und bieten kontaktlose Hauslieferdienste für ihre Kunden an.

Erkundigen Sie sich unbedingt bei den örtlichen Behörden, Herstellern und Verkäufern, wenn Sie weitere Fragen zur Lebensmittelgesundheit und -sicherheit haben.